19.4.21

Frisch aus dem Bücherschrank

 

Donald Hamilton (1916 - 2006) war ein aus Schweden stammender, amerikanischer Paperback-Writer, der hauptsächlich in den Genres Spionage und Krimi unterwegs war, aber auch einige Western auf dem Zettel hatte.
Bekannt und erfolgreich wurde er vor allem mit seiner Serie um den Spion »Matt Helm«, eine stahlgehärtete US-Version von Ian Flemings James Bond. Die Serie (zu der der hier gezeigte Roman *nicht* gehört) begann 1960 und umfasst 27 Bände.
Matt Helm (in den vier Verfilmungen seltsamerweise von Dean Martin dargestellt) wird beschrieben "as jaded, extremely ruthless, pragmatic, and competent. He is a U.S. government counter-agent—a man whose primary job is to kill or nullify enemy agents—not a spy or secret agent in the ordinary sense."
In der Liste der sechs besten Agenten, die nicht James Bond sind, steht er auf Platz 5



Donald Hamilton:
Ein Mann über Kimme und Korn
(Line of fire)
Aus d. Amerikan. von Hannelore Tölle
München: Heyne, 1969
Heyne-Bücher ; Nr. 1340 : Thriller

11.4.21

Krimi der Woche

Die Drohung / Tödliche Dosis

Von Marek Stein

Leo Nohlen und war vor zwei Stunden verhaftet worden, als er ein Paket mit einer Million Euro aufnehmen wollte. Das Geld hatte er von einer Supermarktkette erpresst. Fünf vergiftete Erdbeerjoghurts hatte die Soko »Supermarkt« nach den Angaben in Nohlens Erpresserbriefen in den Regalen gefunden.
    »Jeweils fünf Milliliter Zyankali pro Joghurtbecher«, stellte die Rechtsmedizin fest.
    Gab es noch mehr vergiftete Joghurts? Das war die Frage, die Kommissar Breuer und seine Kollegen umtrieb. Denn Nohlen hatte in seinem Erpresserbrief noch gedroht: »Sobald ich das Geld habe, werde ich Ihnen mitteilen, in welchen Filialen noch vergiftete Lebensmittel stehen!«,
    Leider schwieg Nohlen bisher zu diesem Punkt.
    Bei Breuer meldete sich das Team, das Nohlens Wohnung durchsucht hatte. »Volltreffer. Wir fanden ein 50-Milliliter-Fläschchen mit Natriumcyanid, halbleer. Außerdem die Spritze, mit der  das Gift in die Joghurts wurde.«
    »Woher stammt das Zyankali?«, fragte Breuer.
    »Auf dem Fläschchen ist ein Aufkleber. Chemielabor Kindermann.«
    Das passte. Bei dem Labor war Nohlens Frau war bis vor einem halben Jahr gearbeitet. Breuer rief den Laborleiter an.
    »Ist bei Ihnen aktuell Zyankali verschwunden?«, fragte Breuer.
    »Ja, 50 Milliliter. Wir hatten Herrn Nohlen in Verdacht. Er drückte sich immer im Labor herum, wenn er seine Frau  von der Arbeit abholt.«
    Kommissar Breuer betrat den Verhörraum. Nohlen lächelte ihn an – und schwieg weiter.
    »Es gibt keine vergifteten Joghurts mehr, nicht wahr?« Er sah Nohlen an. »Sie haben ein Fläschchen mit 50 Millilitern Zyankali vom Arbeitsplatz Ihrer Frau gestohlen. Wir haben bis jetzt fünf Joghurts gefunden, die mit jeweils fünf Millilitern vergiftet waren – dafür haben Sie  die Hälfte aus dem Fläschchen verbraucht. Das Fläschchen, das wir in Ihrer Wohnung fanden, enthält noch 25 Milliliter Zyankali – die andere Hälfte. Also gibt es keinen weiteren vergifteten Joghurt mehr. Richtig?
    Nohlen senkte den Blick.
    »Ich nehme das mal als Geständnis!«, sagte der Kommissar.
    ENDE
    

Werbung

Mord nach Rezept - Band 22 
Abgerechnet wird am Schluss:
Zwei Dutzend spannende Krimis

bei amazon kdp


Es geht um Mord - um scheinbar perfekt ausgetüftelte Morde, um spontane Taten, um tödliche Verbrechen. Von den Nordseeinseln bis zu dem bayerischen Alpen. Es geht um Kommissare, die die richtigen Fragen stellen, um dem Täter am Ende auf die Spur zu kommen - die aber auch manchmal arg danebenliegen. Aber nicht für lange.
Außerdem geht es auch noch um Betrug, Überfall und Raub, um Liebe, Leidenschaft, Gier und Eifersucht. Und für alle Fälle gilt: Abgerechnet wird zum Schluss.

 

Marek Stein
Tödliche Dosis
Badische neueste Nachrichten 14/2021
© by author / R.Jahn
Verbreitung nur mit Genehmigung

7.4.21

Jenny Rogneby Leona
Die Würfel sind gefallen

Ein Schwedenthriller der anderen Art. Leona lässt einen Annika Bengtzon und Lisbeth Salander vergessen, den Leona Lindberg von der Kripo Stockholm ist eine ganz eigene Größe. Genau wie der Fall, mit dem sie sich befassen muss: ein siebenjähriges Mädchen, nackt,  blutbeschmiert,  mit einem Teddy um Arm, taucht in einer Bankfiliale auf und startet einen Kassettenrekorder. Eine Stimme erklärt, dass man dem  Kind sofort alles Geld geben soll, sonst würde es getötet.
Wer steckt hinter dem  perfide ausgetüftelten Plan? Kommissarin Leona Lindberg und ihre Leute ermitteln fieberhaft, ohne  auch nur einen Schritt weiterzukommen. Warum stagniert alles – liegt es daran, dass Leona familiäre Probleme hat? Dass sie heimlich nachts beim Internet-Poker das Geld verzockt, das man eigentlich für eine Operation ihres Jüngsten braucht? Oder liegt es an den drögen Chefs im Präsidium, den allzu lahmarschigen Mitarbeitern in der Sonderkommission – oder liegt es daran, dass Leona selber viel tiefer in den Fall verwickelt ist, als man anfangs glaubt?

Die Geschichte wartet mit immer neuen Wendungen auf, manche wirklich dramatisch, andere etwas an den Haaren herbeigezogen -  aber allesamt immer perfekt geeignet, diese Spannungsgeschichte weiter voranzutreiben.
(Reinhard Jahn WDR5 Mordsberatung)

 

Jenny Rogneby
Leona - Die Würfel sind gefallen

( Leona - alla medel tillåtna)
Aus dem Schwedischen von Antje Rieck-Blankenburg
Zürich: Atrium, 2015
Taschenbuch:
München : Wilhelm Heyne Verlag, 2016



Hörbuch
Leona. Der Zweck heiligt die Mittel
Gelesen vomn Julia Nachtmann
gekürzte Ausgabe
Hamburg : Goyalit
Gesprochen von Julia Nachtmann
Audiofassung und Regie: Jennifer Knappheide
Hamburg : Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH